Frust der Mitarbeiter – oder mal ein Denkanstoß für die Chefs?